"CIRCUS - GESTERN & HEUTE" berichtet über aktuelle Geschehnisse aus der österreichischen und internationalen Circuswelt sowie über Circusse aus der Vergangenheit. Alle Dokumente, Plakate und Fotos sind aus dem privaten Circusarchiv von Christoph Enzinger. www.circusarchiv.com

Dienstag, 21. Oktober 2014

BUCH-TIP: CIRCUS TONY BOLTINI

Ein Buch über den bekannten niederländischen Circus " Circus Tony Boltini" ist ab sofort erhältlich. Dick H. Vrieling und Henk van den Berg präsentieren auf 212 Seiten 1150 Fotos und Plakate dieses Unternehmens. Infos zur Bestellung findet Ihr hier......


FESTIVAL INT. DEL CIRC CIUTAT DE FIGUERES (E)

Von 26. Februar bis 2. März 2015 findet in Spanien das "4. Festival Internacional del Circ Ciutat de Figueres" statt. Angekündigt sind 72 Artisten aus 14 Ländern mit 24 Attraktionen ! Dieses Festival besticht vorallem immer wieder mit völlig neuen Darbietungen die meist zuvor in Europa noch nie zu sehen waren !

Mehr Infos unter: www.festivaldelcirc.com


Montag, 20. Oktober 2014

CIRCUS HANS-PETER ALTHOFF IN KÄRNTEN

Im Bundesland Kärnten tourt zur Zeit der deutsche Circus Hans-Peter Althoff von Benito Degen, welcher schon einige Jahre in Österreich reist. Vergangene Woche gastierte das Unternehmen auf einem der schönsten Circusplätze in Österreich - dem Wasenboden in Villach.

Circus Hans-Peter Althoff in Villach - Foto: Roberto Ermanis - circusfans.net

RONCALLI AUF ÖSTERREICH TOURNÉE

Nach fünfeinhalb Wochen beendete der Circus Roncalli am Sonntag sein Wien-Gastspiel am Rathausplatz. Die nächsten Stationen sind Graz (24.10. bis 16.11.2014) und Linz (21.11. bis 13.12.2014)

Infos: www.roncalli.de

Foto: Circus Roncalli


BRONZE FÜR CLOWN DON CHRISTIAN IN KORSIKA

Beim diesjährigen Circusfestival in Korsika errang der österreichische Clown DON CHRISTIAN den "Genoise de Bronze".  circusarchiv.com gratuliert herzlichst !!!!

Den ersten Preis errang Laura Miller am Luftring, Silber ging an Jongleur Picasso jr. sowie an die Wolf Brothers - Kaskadeure aus Tschechien. 

Familie Don Christian 

Sonntag, 19. Oktober 2014

BESUCHERREKORD BEI DER LANGEN NACHT DER MUSEEN IM CIRCUS- & CLOWNMUSEUM IN WIEN

Am 4. Oktober 2014 fand in Wien die "Lange Nacht der Museen" statt bei dem auch dieses Jahr wieder das Circus- & Clownmuseum beteiligt war und abermals seine Besucherzahlen erhöhen konnte. Von 18,00 bis 1,00 Uhr war geöffnet und in diesen sieben Stunden stürmten 2148 (!!!) Besucher das Museum. Stündlich wurden Shows geboten und auch für das lebliche Wohl war bestens gesorgt.



Samstag, 18. Oktober 2014

CIRCUS FRANKELLO IN KREMS

Nur drei Wochen nach dem Gastspiel des Circus Pikard gastiert nun der deutsche Circus Frankello (Fam. Edmund Frank) in Krems an der Donau. Frankello gastiert nicht am städtischen Circusplatz im Stadteil Lerchenfeld sondern nahe dem Zentrum auf einem privaten Grundstück an der Wienerstrasse.

Das zweistündige, flotte Programm bietet klassische Circuskunst und überrascht mit einem Live-Orchester mit Schlagzeug, Orgel und Trompete. Und in welchem Familiencircus sieht man schon einen Weißclown ? Bei Frankello sorgen Weißclown Robert und August Gino mit einem Ballonentrée für das große Lachen. Das Duo Camadi am Hochseil sowie am Todesrad welche auf Saison im Programm zu sehen waren sind zwar nicht mehr dabei, dafür begeistert Marc Dorffner, absolvent der Berliner Aristenschule, mit seiner trickreichen Jonglage u.a. auch auf der freistehender Leiter. 

Circus Frankello tourt zur Zeit in Niederösterreich, die nächsten Städte sind Amstetten und St.Pölten. In Wiener Neustadt veranstaltet man diesen Winter einen Weihnachtscircus.  Infos: www.frankello.de







Mittwoch, 15. Oktober 2014

CIRCUS LOUIS KNIE - NEWS

Im Bundesland Steiermark reist Circus Louis Knie zur Zeit und hat seine Zelte bis 19. Oktober 2014 in Kaindorf bei Leibnitz aufgeschlagen. Nächste Station ist Judenburg von 24. bis 26. Oktober und anschließend geht´s nach Oberösterreich wo man in Steyr, der letzten Stadt der Tournée 2014, gastiert. (31. 10. bis 9.11.2014). Aufgrund eines Engagement im Hansa Theater in Hamburg ist das Ikarier-Duo Guidi vertragsgemäß aus dem Programm ausgeschieden und wird nun durch Jan Navratil (Antipoden & Westernshow) ersetzt. 2015 kehrt das Duo Guidi wiederum in die Manege des Circus Louis Knie zurück !

Circus Louis Knie im Internet: www.louisknie.com


CIRCUS IN DEN MEDIEN

Am 5. Oktober 2014 erschien folgender Artikel in der "Kleinen Zeitung - Graz".....einen kleinen Fehler beinhaltet der Artikel....Elfi Althoff-Jacobi ist erst 1995 verstorben....

zum vergrößern - anklicken !

Montag, 13. Oktober 2014

GEORG DAXNER TÖDLICH VERUNGLÜCKT

Wir trauern um Georg Daxner, Gründer und Leiter des Winterfest und unseren Freund, dessen Herz für den zeitgenössischen Circus schlug.


Zutiefst betroffen teilen wir mit, dass Georg Daxner bei einer Wanderung am Salzburger Untersberg am vergangenen Samstag tödlich verunglückt ist.

Pionier & Visionär – Georg Daxner machte den Salzburger Winter zum Fest
Vor 16 Jahren war ein zugeschneites Auto das Einzige, das im Salzburger Volksgarten zu sehen war und einen einsamen Radfahrer auf eine Idee brachte, die den Salzburger Winter für immer verändern sollte. Heute steht an dieser Stelle das größte Festival für zeitgenössische Circuskunst im deutschsprachigen Raum. Das Salzburger Winterfest ist die wirklich gewordene Vision eines außergewöhnlichen Mannes, der das Träumen nie aufgegeben hat.

Aufgewachsen in Baden bei Wien, lebte Georg Daxner mit seiner Familie seit 1981 in Salzburg. Als Kulturmanager fing er im Kulturgelände Nonntal an, wo er bald für das Programm verantwortlich war. Als eines seiner ersten Engagements lud er die Gruppe Cirkustheater Federlos nach Salzburg, der er begeistert als Mitglied in die Schweiz folgte. Die Faszination? Das Nomadische des Zirkus’, das „Aus-dem-Boden-Stampfen“ der Infrastruktur, jedes mal aufs Neue, die ständige Veränderung. 

Seine erste Begegnung mit dem Nouveau Cirque hatte er am Donaufestival in Krems mit Que-Cir-Que und er war so begeistert, dass er den zeitgenössischen Circus mit nach Salzburg in den Volksgarten nahm – auf eigenes finanzielles Risiko, mit allen verbundenen Konsequenzen. Doch die Idee zündete und nach 14 Jahren ist das Festival zu einem festen Bestandteil der Salzburger Kulturszene und des Salzburger Winters geworden. 

Georg Daxner hat in seinem Leben viele Rollen eingenommen, eine Konstante war für ihn fixer Bestandteil: Kunst zu ermöglichen. Verbunden mit dem Mut zu scheitern. „Kunst ist nur dann legitim, wenn sie langfristig berührt, wenn sie beglückt, traurig macht oder bestürzt. Denn Kunst ist, was bleibt.“

Das Winterfest 2014 wird in diesem Sinne gefeiert.




Georg Daxner beim Aufbau Spiegelzelt 2013. © Winterfest ©

DAMALS.....CIRCUS PIKARD 1991

In diesem Jahr feiert der österreichische Circus Pikard (Fam. Schneller)  sein 25-jähriges Bestehen ! Hier seht Ihr einen Bericht aus dem Jahre 1991...


...CIRCUS - GESTERN & HEUTE

Nach längerer Pause aktiviere ich meinen Circus-Blog wieder mit einem neuen Konzept. CIRCUS- GESTERN & HEUTE wird nicht nur über aktuelle Geschehnisse aus der Circuswelt von HEUTE berichten sondern auch über den Circus von GESTERN mit vielen historischen Fotos und Dokumenten. Ich hoffe auf viele Besucher !!!!  ;o)